Fragebogen zur steuerlichen Erfassung – So macht man’s richtig

In meinem ersten Beitrag bei Startup Stuttgart habe ich mich dem “Fragebogen zur steuerlichen Erfassung” angenommen. Bei denen, die ein Gewerbe anmeldet haben, flattert dieser einige Wochen nach der Gewerbeanmeldung automatisch ins Haus. Für alle freiberuflich Tätigen ist dieser das erste offizielle Outing. Zur Unterscheidung Gewerbe <–> Freiberuflichkeit zu anderer Zeit mehr.

Es ist nicht wirklich schwer den Fragebogen auszufüllen, aber wie bei allen Formularen des Finanzamts ist die Sprache doch etwas speziell. Außerdem ist besonders wichtig zu wissen, was nicht auszufüllen ist ;-))

Den Link zum interaktiven Fragebogen findet ihr im Formular-Management-System (FMS) der Bundesfinanzverwaltung (http://www.bundesfinanzministerium.de/Web/DE/Service/Formulare/formulare.html). Dort zum Formular-Management-System > Formularcenter > Steuerformulare > Fragebögen zur steuerlichen Erfassung > “Fragebogen zur steuerlichen Erfassung / Aufnahme einer gewerblichen, selbständigen (freiberuflichen) oder landwirtschaftlichen Tätigkeit / Beteiligung an einer Personengesellschaft/ -gemeinschaft”. Hierfür gibt es dort auch eine Ausfüllhilfe.

Im meinem Beitrag bei Startup-Stuttgart habe ich für euch beispielhaft einen Fragebogen ausgefüllt und erläutere die wichtigsten Punkte. Hier ist der Link:

http://startup-stuttgart.de/fragebogen-zur-steuerlichen-erfassung-so-macht-mans-richtig/
Und nun viel Erfolg beim Ausfüllen und vor allem bei eurer gewerblichen oder selbständigen (=freiberuflichen) Tätigkeit. Bei Fragen könnt ihr euch auch gerne per Mail an mich wenden.

Kategorie: Allgemein

© 2013-2015 | Iris Anesi Steuerberaterin -